• sicheres Einkaufen
  • schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Lieferung in den Markt


REIFENWECHSEL

Mindestens zweimal im Jahr steht bei einem Auto der saisonbedingte Reifenwechsel an! Laut der „O bis O“ Regel werden zu Ostern die Sommerreifen und im Oktober die Winterreifen aufgezogen. Eine Prozedur, die oft mit Stress und bösen Überraschungen verbunden ist!
Wer jedoch Geld sparen will und auf lange Wartezeiten für einen Werkstatttermin verzichten möchte, der sollte besser selbst Hand anlegen.Wir zeigen dir auf dieser Seite, wie du Schritt für Schritt zum Macher wirst und im Handumdrehen deine Reifen selbst wechseln und pflegen kannst! Denn auch bei einer Panne oder bei einem abgefahrenen Reifenprofil ist es hilfreich, den Reifenwechsel zu beherrschen, denn nicht immer ist eine Werkstatt direkt in der Nähe.
Alles was du dazu brauchst, ist das richtige Werkzeug, sprich einen Wagenheber oder Drehmomentschlüssel und natürlich das notwendige Know-how. Mach dich schlau und lade dir jetzt deine Gratis Checkliste herunter, um für deinen Reifenwechsel bestens ausgerüstet zu sein!
 

Tipp: Die Faustregel „O bis O“ ist allerdings mit Vorsicht zu genießen. Sie ist lediglich eine grobe Orientierung. Denn gerade im April ist das Wetter noch unberechenbar. Oft liegt noch zu Ostern Schnee oder es herrschen bis in den Frühling hinein Minusgrade, dann wird es ohne Winterreifen schnell brenzlig. Daher ist es ratsam, mit dem Reifenwechsel etwas länger zu warten bzw. einmal mehr auf die Wettervorhersagen zu achten!


Gratis Checkliste für deinen ReifenwechselJetzt downloaden

VORBEREITUNG link_vorbereitung

Eine gute Vorbereitung macht schon den halben Reifenwechsel aus.
Welches Werkzeug du für deinen Reifenwechsel brauchst und was du unbedingt dabei beachten musst, kannst du hier nachlesen!

DEMONTAGE link_demontage

Alle Vorbereitungen getroffen? Dann werden jetzt die Reifen gewechselt! Mit dieser Schritt für Schritt Anleitung kann nichts mehr schiefgehen. So erledigst du deinen Reifenwechsel im Handumdrehen.

MONTAGE link_montage

Nach der Demontage kommt jetzt die Montage. Hier erfährst du, was es mit dem Auswuchten auf sich hat und mit welchem vorgeschriebenen Drehmomentwert angezogen werden darf!

PFLEGE link_pflege

Ist der Reifenwechsel vollzogen, steht nun die Pflege an! Gönne deinem Reifen nach dieser anstrengenden Prozedur ein wenig Wellness. Mit diesen Tipps und Kniffen wird dein Reifen wieder in neuem Glanz erstrahlen.

Passende Artikel
GÜDE Druckluftkompressor Airpower 180/08 8 bar ölfrei GÜDE Druckluftkompressor Airpower 180/08 8 bar...
UVP 119,00 € 74,95 € *
Felgen- und Reifenhalter für 4 Reifen Aluminium Felgen- und Reifenhalter für 4 Reifen Aluminium
UVP 15,99 € 8,99 € *
GÜDE Kompressor 301/10/50 GÜDE Kompressor 301/10/50
189,95 € *
Radmutternschlüssel, 12,5 (1/2) Antrieb, 17+19 mm Radmutternschlüssel, 12,5 (1/2) Antrieb, 17+19 mm
UVP 14,21 € 9,99 € *
Kraft-Schoneinsätze, 17-19-21 mm, 12,5 (1/2), 3-tlg. Kraft-Schoneinsätze, 17-19-21 mm, 12,5 (1/2),...
UVP 31,36 € 21,95 € *
Filmer Ventilkappen Reifenmarkier-Set 8-teilig Filmer Ventilkappen Reifenmarkier-Set 8-teilig
UVP 3,49 € 1,99 € *
Hydraulischer Wagenheber 2 Tonnen 90-330 mm flach Hydraulischer Wagenheber 2 Tonnen 90-330 mm flach
UVP 69,95 € 29,95 € *
Normex Drehmomentschlüssel 1/2'' 28-210 Nm automatisch Radmutternschlüssel Normex Drehmomentschlüssel 1/2'' 28-210 Nm...
UVP 49,00 € 29,95 € *
Felgenbürste 26 cm universal Felgenbürste 26 cm universal
UVP 2,99 € 1,00 € *
Reifenmarker flüssigweiß wasserfest Reifenstift Reifenmarkierstift Reifen Stift Reifenmarker flüssigweiß wasserfest Reifenstift...
UVP 5,99 € 3,99 € *
Reifenmarkier Set 8tlg. Ventilkappen Markierungsset Räder Radmarkierungen Reifenmarkier Set 8tlg. Ventilkappen...
3,99 € *
Reifendruckprüfer digital max.7bar Luftdruckprüfer Messgerät Reifendruckkontrolle Reifendruckprüfer digital max.7bar...
UVP 14,95 € 7,99 € *
Güde Druckluft Schlagschraubersatz 1/2'' 16teilig 310Nm Güde Druckluft Schlagschraubersatz 1/2''...
UVP 45,95 € 39,95 € *
Druckluftschlauch 9mmx10m 3/8" 17bar Schnellkupplung Luftschlauch Druckluft Druckluftschlauch 9mmx10m 3/8" 17bar...
UVP 29,95 € 13,95 € *
Germania Arbeitshandschuhe Gr.9 PVC-Noppen Montagehandschuhe Gartenhandschuhe Germania Arbeitshandschuhe Gr.9 PVC-Noppen...
UVP 4,99 € 1,49 € *

DIE RICHTIGE VORBEREITUNG IST ALLES!

Mit dem richtigen Werkzeug und der entsprechenden Anleitung ist der Reifenwechsel im Handumdrehen erledigt! Suche dir zunächst eine freie Stellfläche, die dir genügend Bewegungsspielraum bietet, um deinen Reifenwechsel so angenehm wie nur möglich zu machen. Dann gilt es, die Handbremse anzuziehen und alle Werkzeuge und zu wechselnden Reifen zurecht zu legen.

Diese Dinge sollten unbedingt neben dir liegen!

 


JETZT GEHT ES AN DEN REIFEN!

Zuerst lockerst du die Schrauben mit einem Radkreuz oder einem
Drehmomentschlüssel. Am besten auf einer Wagenseite bei beiden Reifen ohne sie dabei ganz zu lösen. Danach setzt du den Wagenheber an. Im Fahrzeug Handbuch findest du hierfür meist einen Hinweis, wo der Aufsetzpunkt genau liegt. Auf der Unterseite deines Autos befindet sich zudem eine entsprechende Erhebung, die zum Aufsetzen deines Wagenhebers vorgesehen ist. In dem Moment, wo der Reifen den Boden nicht mehr berührt, kannst du die Schrauben endgültig lösen. Danach wird der Reifen ganz vorsichtig demontiert.
Tritt der Fall ein, dass der Reifen sich nicht vom Fahrzeug löst, dann empfiehlt es sich etwas Silikonspray zwischen Felge und Radauflage aufzutragen und etwa fünf Minuten einwirken zu lassen. In den meisten Fällen funktioniert die Demontage dann ohne Probleme. Ansonsten wiederholst du den Vorgang erneut und versuchst mit einem Gummihammer den Reifen vorsichtig herunter zu klopfen.

 


JETZT WIRD GEWECHSELT!

Bevor du deine Winterreifen montierst, beachte bitte die Laufrichtung, damit das Profil auch auf matschiger und glatter Fahrbahn richtig greifen kann. Bei vielen Reifen ist die Laufrichtung vorgegeben und an der Flanke des Reifens gekennzeichnet. Meist handelt es sich hier um einen Pfeil oder einen Begriff.
Es empfiehlt sich, jedes Jahr die Reifen von vorn nach hinten und umgekehrt zu tauschen, niemals aber von links nach rechts. Somit hast du auf allen vier Rädern den gleichen Abrieb. Hier könnte ein Reifenmarkier Set ganz hilfreich sein. Die Frage nach der richtigen Seite muss demzufolge beim nächsten Wechsel nicht mehr gestellt werden.

Hast du deine Reifen ausgetauscht, kannst du mit Hilfe eines Druckluftkompressors kontrollieren, ob der Reifendruck stimmt. Den richtigen Wert findest du in deiner Betriebsanleitung oder im Tankdeckel.
Wer seine Winter- bzw. Sommerreifen immer ordnungsgemäß lagert, der kann normalerweise auf das anschließende Auswuchten verzichten. Richtig lagern bedeutet, dass die Reifen unbedingt trocken, dunkel und kühl, liegend und übereinandergestapelt aufbewahrt werden sollten. Merkt man allerdings beim Fahren, dass das Lenkrad rappelt oder das Auto unruhig fährt, ist es ratsam zu einer Werkstatt seines Vertrauens zu fahren, um eine anschließende Auswuchtung zu veranlassen.

 

Tipp: Wenn du die Sommer- gegen Winterreifen (oder umgekehrt) austauschst, schraube die Reifen vor dem Herunterlassen noch nicht ganz fest, ansonsten kann es passieren, dass sich dein Fahrzeug in Bewegung setzt und vom Wagenheber fällt. Also erst den Wagen herunterlassen und dann richtig festschrauben.

EXPERTENTIPP

Es ist ein weitverbreiteter Irrglaube, dass je fester die Schrauben sind, desto besser sitzt der Reifen. Ganz im Gegenteil: Falsch angezogene Schrauben können sich leicht lösen oder sogar beim Fahren abreißen. Deshalb solltest du beim Reifenwechsel unbedingt darauf achten, dass du zum Festziehen der Schrauben immer einen Drehmomentschlüssel verwendest. Hier kannst du das Anzugsmoment entsprechend genau einstellen. Je nach Felgengröße, Fahrzeugtyp und Bauart gelten unterschiedliche Anzugsmomente. So hat eine 16 Zoll Stahlfelge mit vier Schrauben ein anderes Drehmoment, als eine 19 Zoll Alufelge mit fünf Schrauben. Das richtige Anzugsmoment findest du meist in der Bedienungsanleitung des jeweiligen Herstellers. Wichtig ist auch, dass die Schrauben immer uneingefettet eingeschraubt und bei etwa 100 gefahrenen Kilometern wieder nachgezogen werden müssen.

REIFENPFLEGE

Viele Autobesitzer widmen der Pflege ihres Autos viel Zeit und Mühe, vergessen jedoch oft die Reifenpflege. Doch gerade die Reifen sind es, die besondere Pflege benötigen. Sie sind der einzige Kontakt zwischen dem Fahrzeug und der Straße und müssen so einiges aushalten. Nur mit der richtigen Pflege kann die Leistungsfähigkeit der Reifen, die Sicherheit und die Mobilität bewahrt werden. Außerdem setzen schlechte Straßen, Bremsstaub und Umweltschmutz den Felgen ganz schön zu. Sie verlieren ihren Glanz und erhalten eine hässliche Verfärbung, die sich nur sehr schwer entfernen lässt. Hier erfährst du welche einfachen und schnellen Maßnahmen du nach dem Reifenwechsel oder bei deiner regelmäßigen Autopflege durchführen kannst, um die Lebensdauer deiner Reifen zu verlängern! Außerdem verraten wir dir ein paar Tipps und Tricks, was du über deine Reifen wissen solltest.

 

Passende Artikel
Reifen Pflege 500ml Spray seidenmatt Nigrin Reifenreiniger Reifenpflege Reifen Pflege 500ml Spray seidenmatt Nigrin...
Inhalt 0.5 Liter (9,58 € / 1 Liter)
UVP 6,99 € 4,79 € *
Nigrin Felgenversiegelung 300ml Felgenpflege Felgenschutz Schutzpflege Felge Nigrin Felgenversiegelung 300ml Felgenpflege...
Inhalt 0.3 Liter (29,30 € / 1 Liter)
8,79 € *
Reifen Glanz Pflege 500ml Spray Nigrin Reifenreiniger Reifenglanz Reifenpflege Reifen Glanz Pflege 500ml Spray Nigrin...
Inhalt 0.5 Liter (17,98 € / 1 Liter)
8,99 € *

REIFEN

Du kannst deine Reifen ganz leicht mit einer Waschbürste oder einem Hochdruckreiniger säubern. Halte dabei unbedingt einen Abstand von etwa 20 Zentimeter ein, um den Reifen nicht zu beschädigen. Überprüfe im Anschluss daran, ob deine Reifen diverse Risse oder Beulen haben. Falls dies der Fall ist, sollte der Reifen unbedingt ersetzt werden. Am besten kontrollierst du etwa alle 14 Tage den Luftdruck und deine Reifenventile. Um den Glanz der Reifen zu erhöhen und sie wieder wie neu aussehen zu lassen, gibt es Reifen Glanz Pflege, die ganz leicht aufgesprüht werden kann.

FELGEN

Es gibt zahlreiche Pflegeprodukte, die wirksam und materialschonend Verschmutzungen beseitigen. Bei ganz hartnäckigem Schmutz empfiehlt sich ein Felgenschwamm zu verwenden. Er entfernt mit seiner rauen Schwammseite problemlos festsitzenden Schmutz ohne die Oberfläche zu zerkratzen. Ein Spezial Felgen Reinigungsmittel wird meist nach der groben Reinigung mit einem weichen Tuch aufgetragen. Nach einer kurzen Einwirkzeit werden die Reinigungsrückstände einfach mit Wasser abgespült. Anschließend kann die Felge mit Reinigungstüchern oder Polierwatte poliert werden.

BREMSEN

Hierfür brauchst du lediglich einen Bremsreiniger und einen Lappen. Am besten funktioniert eine Bremsreinigung während des Reifenwechsels. Währenddessen kannst du gleich deine Bremsen nach Rillen und Unebenheiten überprüfen. Sollte dies der Fall sein, ist es besser sich von einem Fachmann neue besorgen zu lassen. Ein Bremsreiniger sorgt nicht nur für eine bessere Griffigkeit, sondern entfettet und entharzt gleichzeitig.

EXPERTENTIPP

Je tiefer das Reifenprofil ist, desto besser ist der Grip. Um die Profiltiefe deines Reifens zu überprüfen, reicht eine 1 Euro Münze. Sie besitzt einen goldenen Rand, der genau drei Millimeter breit ist. Wenn der Rand der Münze in deinem Reifenprofil verschwindet, bist du auf der sicheren Seite. Demnach hast du noch genügend Profil auf deinen Reifen. Ein Reifenwechsel solltest du unbedingt dann vornehmen, wenn die Profiltiefe bis auf 1,6 Millimeter abgenutzt ist.
 

WISSENSWERTES ZUM THEMA AUTOREIFEN!

Fertigungsdatum: Die DOT-Nummer verrät die Kalenderwoche und das Jahr,
  wann der Reifen hergestellt wurde. Sie befindet sich auf der Flanke des Reifens.
Reifenalter: Ab sechs Jahren sollte regelmäßig der Zustand des Reifens
  kontrolliert werden. Ein Reifen darf nie älter als zehn Jahre sein.
Reifenprofil: Es gibt eine Mindestprofiltiefe bei Sommer- und Winterreifen:
                          → Sommerreifen: mindestens 1,6 Millimeter Profil
                          → Winterreifen: mindestens 4 Millimeter Profil
Reifenlagerung: Vor dem Einlagern sollte der Luftdruck der Reifen um 0,5 bar  
  erhöht werden. Reifen verlieren auch bei Nichtnutzung Luft!
Steine im Reifen: Sie erzeugen nicht nur unangenehme Geräusche, sondern
  können im schlimmsten Falle einen Plattfuß verursachen. Also besser ist es,  
  diese kleinen Störenfriede sofort zu entfernen.
 

Tipp: Wenn du den vom Fahrzeughersteller empfohlenen Reifenluftdruck um etwa 0,2 bar erhöhst, sparst du nicht nur Sprit, sondern du schonst auch deine Reifen und fährst sicherer. Die Reifen nutzen sich nicht so schnell ab und das lenken fällt leichter.