• sicheres Einkaufen
  • schnelle Lieferung
  • Lieferung in den Markt


  • sicheres Einkaufen
  • schnelle Lieferung
  • Kauf auf Rechnung
  • Lieferung in den Markt
19 von 19
19 von 19

Schrauben kaufen leicht gemacht

Schrauben-Arten gibt es unzählige, wie zum Beispiel die Holzschrauben, Schnellbauschrauben,Blechschrauben, Bohrschrauben oder Schrauben mit einem metrischen Gewinde. Hier den Überblick zu behalten und die richtige Auswahl für das anstehende Projekt zu treffen, ist gar nicht so einfach. Für jeden Zweck kann eine bestimmte Schraube verwendet werden. Unterschieden werden die Metallstifte nach ihrem Material, Kopfform und welchen Antrieb ihr Kopf hat. In unserem Sortiment findest du viele Schraubentypen von den Kreuzschlitzschrauben bis zu den Schlitzschrauben, Schrauben mit versenkbarem Kopf, metrisches Gewinde, Teil- und Vollgewinde oder Schrauben zum Dübeln. Hier ist für jeden Anlass die richtige Schraube dabei. Der Versand unserer Schrauben-Artikel erfolgt entweder zu dir nach Hause oder versandkostenfrei in einen unserer Baumärkte vor Ort.

Schrauben und ihre Eigenschaften

Schrauben lassen sich am einfachsten unterscheiden nach dem, was sie verbinden sollen. Dabei ist die gängigste Variante die Holzschraube. Mithilfe ihres selbstschneidenden Doppelganggewindes kann sie zwei Holzteile schnell miteinander verbinden. Die Holzschraube besteht aus verzinktem Stahl. Durch den Korrosionsschutz, der eine gelbliche oder bläuliche Einfärbung hervorruft, lässt sich diese Schraube leicht erkennen. Die Spanplattenschraube zeichnet sich durch einen geringen Einschraubwiderstand bei hohem Ausreißwiderstand aus. So vermeidet man zum Beispiel Risse in der Spanplattenoberfläche. Hierbei ist ein Vorbohren nicht notwendig. Die Metallschraube hat ein gleichmäßiges Gewinde und eine zylindrische Form. Häufig gehört zu ihr ein Gegengewinde, zum Beispiel eine Mutter, in das die Metallschraube hineingedreht wird. Für die Verbindung von Holz und Metall wird eine Spezialschraube mit Senkkopf und Fräsrippen empfohlen. Damit kann, ohne dass ein Vorbohren notwendig ist, zuerst in das Holz geschraubt werden. Erreicht die Bohrspitze das Metall, brechen die sogenannten “Schraubflügel” ab und die Schraube kann sich fest mit dem Metall verbinden. Die Blechschraube sorgt für einen guten Halt in jeglichen Blechen und in Kunststoffplatten. Der feste Halt kommt durch ein gehärtetes Spezialgewinde zustande. Durch ihre konische Form ähnelt die Blechschraube der Holzschraube. Alle Schrauben, die mit einer Mutter verschraubt werden müssen, verfügen über ein metrisches Gewinde. Bei diesem besonderen Gewinde laufen die Außenkanten keilförmig zusammen und das Gewinde kann sich somit nicht von selbst lösen. Diese Art von Gewinde wird vor allem bei der Verarbeitung von Metall eingesetzt. Bei Dübeln sollte eine gehärtete Stahlschraube, die für einen Akkuschrauber geeignet ist, verwendet werden. Eine Senk-, Linsen- oder Rundkopfschraube verhindert ein Verrutschen oder ein Durchdrehen während des Schraubens. Wichtig zu beachten ist hierbei, dass die Schraube möglichst exakt an die Größe des Dübels angepasst wird.

Sechskant, Vierkant und weitere Schrauben-Typen

Schrauben lassen sich weiter unterscheiden bezüglich ihrer Kopfantriebsart. Ein Klassiker unter den Schrauben ist die Schlitzschraube. Fast jeder Haushalt hat einen passenden Schraubendreher für diese Schrauben parat. Da die Gefahr des Abrutschens aber bei den Schlitzschrauben sehr hoch ist und die Kraftübertragung relativ gering, werden diese Schrauben in der Industrie kaum noch verwendet. Daher wurden verschiedene Formen, wie die Außen-Sechskant, Außen-Vierkant, Innen-Sechskant, Sechsrund, Innen-Vielzahl, Innen-Vielkant und Kopf-Kreuzschlitz entwickelt. Jede Variante hat seine eigenen Vor- und Nachteile. Ein Außen-Sechskant ist beispielsweise günstig und leicht in der Anwendung, erfordert jedoch ausreichend seitlichen Platz, um die Schraube festzuziehen. Der Innen-Sechskant lässt sich von oben montieren und benötigt kleineres Werkzeug. Die Kraftübertragung ist allerdings schlechter als beim Außen-Sechskant. Auch anhand der Form des Kopfes lassen sich Schrauben unterschieden. Dabei handelt es sich sowohl um ästhetische Gründe als auch praktische Gründe für die Verwendung einer Schraube. Bei der Verbindung von Holz werden fast immer Senkschrauben verarbeitet, da sie mit dem Material abschließen und anschließend verspachtelt werden können. Zierschrauben können ein Werkstück noch verschönern und auch ein sogenannter Linsenkopf kommt bei Beschlägen und Sockelleistungen aus optischen Gründen zum Einsatz. Ein praktischer Grund für den Vierkantansatz ist zum Beispiel, dass dieser das Lösen der Universalschraube beim Anziehen der Mutter verhindert. Dadurch kann die Schraube nur auf Seite der Mutter wieder gelöst werden.